Kontrast Normale Farben Schwarz/Weiß

Neuer MKV-Kartellsenior: Moritz Mittermann

01. Juli 2021 | Allgemein, Schulpolititk, Startseite
Neuer MKV-Kartellsenior: Moritz Mittermann

Am 12. Juni wurde der 18-jährige Niederösterreicher Moritz Mittermann bei einer digitalen Wahl zum Bundesjugendobmann des Mittelschüler-Kartell-Verbandes (MKV) gewählt. Mit dem heutigen ersten Juli übernimmt Mittermann nun das Amt des „Kartellseniors“ von seinem Vorgänger Wolf Steinhäusl.

Mittermann weiß, dass gerade die Pandemie die Amtszeit seines Vorgängers geprägt hat: „Wolf Steinhäusl hat trotz aller Schwierigkeiten unseren Verband in den vergangenen beiden Jahren hervorragend geführt. Dank seines Engagements konnten viele Projekte umgesetzt werden. Als Stellvertreter von Wolf konnte ich sehen, wie er immer Feuer und Flamme für den Verband war und es ihm gleichzeitig weh getan hat, als viele Veranstaltungen des MKV, aber auch einzelner Verbindungen, abgesagt werden mussten. Er hat aber nie aufgegeben und das Beste aus dieser herausfordernden Situation gemacht!“

„Auch wenn dies der Pandemie geschuldet ist, so bin ich gleichzeitig recht froh, dass ein Teil der Verbandsführung sich bereit erklärt hat, die Amtszeit zu verlängern. So freue ich mich insbesondere auf die Zusammenarbeit mit unserem Kartellvorsitzenden Walter Gröblinger und unserem Kartellphilistersenior Wolfgang Schmidt. Ich bin mir sicher, dass wir sehr gut zusammenarbeiten werden“, blickt der neue Kartellsenior hoffnungsvoll in die Zukunft.

Der Wiener Neustädter, der vor Kurzem die Matura abgeschlossen hat, will sich im Sommer ganz dem MKV widmen. „In den vergangenen Monaten haben wir uns bereits intensiv auf die kommenden zwei Jahre vorbereitet. Nun gehen wir in die Umsetzungsphase. So haben wir bereits mit vielen unserer MKV-Verbindungen Kontakt aufgenommen, um zu sehen, wie es um unsere einzelnen Verbindungen steht und was deren individuelle Anliegen sind. Wir wollen ihnen zuarbeiten und für sie arbeiten“, so der 18-Jährige.

Der Mittelschüler-Kartell-Verband ist mit insgesamt über 16.000 Mitgliedern der größte Schüler- und Absolventenverband Österreichs. „Daher ist es nur logisch, dass wir im Bildungsbereich eine noch größere Stimme werden wollen. Aufgrund dessen setzen wir einen starken Fokus auf die Schulpolitik“, berichtet Mittermann. Deswegen wurden mit Elias Krall und Lennart Stoffers zwei Bundesschulreferenten ernannt.

„Die Krise hat viele Menschen hart getroffen. Gerade im Sinne der christlichen Nächstenliebe sind wir verpflichtet, unseren Beitrag zu leisten und anderen Menschen zu helfen. Daher wird bereits an einer Sozialaktion gearbeitet. Wenn Menschen in Not sind, ist echte Hilfe dringend notwendig. Deswegen wollen wir nicht nur reden, sondern aktiv handeln. Die letzten Wochen und Monate waren für viele sehr schwer, daher wollen wir Aktionen setzen, um diesen Menschen zu helfen, damit sie nicht vergessen werden. Deshalb wird die Sozialaktion eine unserer ersten Handlungen in den kommenden Monaten sein“, ist sich Mittermann bewusst.

Der neue Bundesjugendobmann will zudem das Gemeinsame weiter in den Vordergrund rücken: „Nach dieser Zeit des Abstandes, der Trennung, brauchen wir das Gemeinsame umso mehr. Daher wollen und werden wir, als Jugendvorstand des MKV, in den kommenden 24 Monaten unsere mehr als 160 Verbindungen besuchen. Die ersten Besuche wird es bereits in den kommenden Wochen geben.“

Ähnliche Beiträge

Notbremse Distance Learning jetzt – MKV: Plan statt Chaos an Schulen!

zum Beitrag »

MKV trauert um Altkartellphilistersenior Kommerzialrat Herwig Hadwiger v. Camillo

zum Beitrag »

Assistierter Suizid: Katholische Laienbewegungen verhalten positiv

zum Beitrag »

MKV-Umfrage zeigt klares Ja zum Präsenzunterricht

zum Beitrag »

Golfmeisterschaften 2021 ÖCV, MKV, VCS

zum Beitrag »