Kontrast Normale Farben Schwarz/Weiß

MKV: Zivilcourage als Verpflichtung für uns alle

08. Mai 2023 | Allgemein, Startseite, Wirtschaft und Gesellschaft
MKV: Zivilcourage als Verpflichtung für uns alle

Wien, 2023-05-07 (OTS) – “MKV: Zivilcourage als Verpflichtung für uns alle”
Internationale Gedenk- und Befreiungsfeier Mauthausen unter dem Thema Zivilcourage

Schon immer bewiesen Menschen Zivilcourage und setzten sich für andere ein. Gerade in Zeiten des NS-Terrorregimes war dies besonders gefährlich. „Deswegen ist dieses Thema für die Gedenk- und Befreiungsfeier sehr passend. Sich für andere einzusetzen, darf niemals ein Verbrechen sein, sondern muss ein Auftrag für uns alle sein“, so Moritz Mittermann, Bundesjugendobmann des Mittelschüler-Kartell-Verbandes (MKV).

Es sei unvorstellbar, was die Menschen damals, speziell auch viele MKVer, erleben mussten. Es gäbe heute fast keine Zeitzeugen mehr, auch deswegen wird die Erinnerungskultur immer wichtiger. In Österreich stehe kein ein Ort so sehr für die Verbrechen der Nationalsozialisten wie das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen, so Thomas Weickenmeier, Vorsitzender des MKV. Dieser ergänzt: „Für uns katholische Couleurstudenten steht an diesem Tag Leopold Figl als Beispiel im Zentrum des Gedenkens.“ Figl war Mitglied in insgesamt 14 MKV-Verbindungen. Auf Grund seines unermüdlichen Einsatzes für unser Österreich wurde Figl bereits am 12. März 1938 mit dem ersten sogenannten ‚Prominententransport‘ von den Nazis in das KZ Dachau überstellt. Selbst nach seiner Freilassung 1943 arbeitete er weiter für unsere Heimat Österreich, weswegen er erneut inhaftiert und in das KZ Mauthausen überstellt wurde. „Sein Handeln zeigt, dass es Menschen gibt, die trotz aller Drohungen und Gewalt bereit sind, ihr Leben für ihren Glauben und insbesondere für ihre Mitmenschen zu riskieren und sogar zu opfern“, so Weickenmeier.

Der MKV nimmt seit über 40 Jahren jährlich an den Befreiungs- und Gedenkfeiern im ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen teil. „Wir dürfen Ausgrenzung, Hass und vor allem Antisemitismus keinen Platz geben. Stattdessen sind wir alle angehalten, aufeinander zu schauen und Zivilcourage zu zeigen“, ist sich der 20-jährige Mittermann sicher.

Unter den Opfern der Nationalsozialisten waren zahlreiche MKVer. Insgesamt wurden über 700 katholische Couleurstudenten von den Nationalsozialisten verfolgt, mindestens 36 wurden ermordet. Für sie gibt es eine eigene Gedenktafel in Mauthausen. Auf dieser ist zu lesen: „Dem Gedenken unserer Bundesbrüder, die in den Konzentrationslagern ihr Leben für Österreich geopfert haben.“

Ähnliche Beiträge

Warnung vor verbaler und körperlicher Gewalt

zum Beitrag »

MKV trauert um Kbr. Präs. wHR i.R. BM a.D. Dr.iur. Robert Lichal

zum Beitrag »

„Die Wahrheit in Liebe tun“ – Zum Tod von Erzbischof Alois Kothgasser SDB (TTI, AGS)

zum Beitrag »

Weihnachtswünsche

zum Beitrag »

MKV trauert um Minister a.D. Karl Fürst von Schwarzenberg

zum Beitrag »