Kontrast Normale Farben Schwarz/Weiß

StudentsforUkraine

16. März 2022 | Startseite
StudentsforUkraine

Auf dieser Seite werden laufend Informationen des EKV zu den Unterstützungsaktionen für die Ukraine bekanntgegeben.


Update 04.04.2022


Liebe Kartellgeschwister! Liebe Bundesbrüder
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Kinderspitals in Czernowitz!

Durch Eure Spenden war ein großartiges Projekt möglich!

Zehn Tage nach dem Spendenaufruf starteten am Freitag, 25.03.2022 in Summe vier Fahrzeuge mit
über 3,5 Tonnen Ladung an Medikamenten, medizinischem Material und Neugeborenen-Paketen.

Ausgehend von Korneuburg erreichten wir in weniger als 18 Stunden unser Ziel nahe der Rumänisch-Ukrainischen Grenze. Das gesamte Material wurde dort umgeladen und zur Abfertigung durch den
ukrainischen Zoll persönlich begleitet. Nach weiteren 18 Stunden an der Grenze konnten wir bereits
wieder die Heimreise antreten. Nahezu zeitgleich erreichten uns die ersten Fotos aus dem
Kinderspital von der Übernahme der Hilfsgüter. Nach der doch etwas schnelleren Rückfahrt konnten
wir die Lieferung nach insgesamt 54 Stunden erfolgreich abschließen. Es gab keinerlei Zwischenfälle,
die Transporter hielten, eine Fahrerin und sieben Fahrer blieben munter, wohlauf und sogar gut
gelaunt.

Einen Bericht über regionale Köstlichkeiten oder Unterkünfte können wir euch nicht bieten, da unser
voller Fokus auf die Lieferung der Hilfsgüter bedacht war. Dank durchgehendem Sonnenschein und
weitgehend wolkenfreiem Himmel war uns auch das Wetter durchwegs positiv gesinnt. Die Aussicht
Richtung Karpaten war vom Auto aus zwar traumhaft, aber Zeit für Urlaubsstimmung war in dieser
Situation keine. Zu der reinen Fahrtzeit gesellten sich auch etliche Stunden an Vorbereitung,
Verladung und Nachbereitung, die nur dank tatkräftiger Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern
möglich war.

Allen Spenderinnen und Spendern dürfen wir im Anhang den persönlichen Dank des Direktors des
Fischer’schen Kinderspitals Czernowitz übermitteln.

Das Team des Kinderspitals sowie die dortigen Patientinnen und Patienten, aber auch wir sind
überwältigt von Eurer Solidarität und Bereitschaft zur Hilfe.

Für alle Helfer war an dem Tag der Rückfahrt klar: „Der erste Schritt ist nun getan, aber unsere Hilfe wird weiterhin gebraucht und wir
unterstützen weiter!“

Stellvertretend für den Niederösterreichischen Mittelschülerkartellverband sowie alle Helferinnern
und Helfer, darf ich mich nochmal bei allen für die Unterstützung bedanken und verbleibe

Mit den besten kartellbrüderlichen Grüßen
Claus-Clemens Lichtenthäler v. Orbis
Landesphilistersenior NÖMKV

DankschreibenBilder


Update 31.03.2022

 

Uns erreichten einige Schreiben von Kartellbrüdern, welche über ihre Erfahrungen bei den Versorgungsfahrten an die Ukrainische Grenze berichten.

 

Kartellbruder Ing. Edmund Seidl v. Parzival (KRK)

Über den MKV wurden vom EKV K(C)artellbrüder mit Transportfahrzeugen für Lebensmittel-Hilfstransporte nach Przemysl an der polnisch-ukrainischen Grenze gesucht.

Ich habe mich entschlossen als Kuenringer mein Auto, meinen Hänger und mich als Fahrer zur Verfügung zu stellen. Ab Wien hat mich dann ein Cbr von der Danubia im ÖCV als Beifahrer begleitet.

Die Fahrt wurde am 19.3.22 10:30 begonnen und führte von Wien Uhlplatz über die Slowakei, wo Lebensmittel geladen wurden (ich hatte ca. 900 Kg geladen). Weiterfahrt über Zilina nach Polen zur Autobahn nahe Krakau und von dort bis zum Lager in Przemysl. Ankunft 20:15 Uhr. Es gibt dort vor Ort zwei Flüchtlingslager, welche von unzähligen Wachebeamten rund um die Uhr abgeriegelt werden. Die Zahl der Flüchtlinge (über 90% Frauen und Kinder) wird mit ständig ungefähr 5.000 bis 8.000 angegeben, welche über die Grenze kommen, registriert werden und so schnell wie möglich mit Zug und Bussen weitergeführt werden. Sie sind in großen Hallen untergebracht. Am Bahnhof lagern viele im Freien bei -2°C und warten auf die Registrierung. Fazit: Der mentale Unterschied zwischen Wirklichkeit und Verfolgung am TV-Bildschirm hat unsere Unterhaltung während der Rückfahrt auf das Notwendigste reduziert.

Beim Flüchtlingslager konnte kein akuter Bedarf an Mitnahme von Flüchtlingen nach Wien festgestellt werden. Deswegen wurde die Rückfahrt sofort angetreten und wegen der Zeitersparnis wurde die Route über Tschechien gewählt. Ankunft am 20.3.22 um 05:00 morgens in Wien nach 1.439 km.

Abschließend meine Bitte: Spende auch du für die Opfer dieses Greuels, egal ob finanziell oder in materieller Form (Transport, Quartier, Bekleidung oder Gegenstände des täglichen Bedarfes), wie ich mich entschlossen habe!

 

Kartellbruder Mag. Kurt Wollinger v. Blitz (HEW)

Liebe Kartellbrüder,

im Rahmen der vom EKV und vom MKV mitgetragenen Aktion für Sammlung und Hilftransport von in der Ukraine dringend benötigten Gütern habe auch ich an einer solchen Versorgungsfahrt teilgenommen. Anbei findet ihr meinen persönlichen Reisebericht.

Mit kbr. Grüßen,
Mag. Kurt Wollinger v. Blitz, HEW, Nc.

Reisebericht


Update 24.03.2022

 

Geschätzte Verbandsvertreter, liebe Freunde!

Ich darf mich wieder einmal mit großartigen Neuigkeiten bei euch melden!

Mittlerweile haben uns insgesamt bereits über €100.000 an Spendengeldern erreicht. Ich bedanke mich im Namen des gesamten EKV-Präsidiums für eure unglaubliche Unterstützung!

Neben dem EKV-Spendenkonto in Österreich, erhielten wir große Beträge auf den Konten des CV, unter https://www.malteser.de/spenden-helfen/spendenaktionen.html?cfd=yky9l#cff, und auf dem Konto e.v. AB Glanzenburger im SchwStV und e.v. Austria-Sagitta in der Freien Kurie, unter https://1019.ch/!

Vergangenes Wochenende konnten wir wieder vier vollbeladene Transporter in die Ukraine überstellen. Dabei wurden neben alltäglichen Hilfsmitteln vor allem Medikamente für krebskranke Kinder mit einem Wert von €50.000 überstellt!

Auch kommendes Wochenende werden wir wieder zahlreiche Transporte ermöglichen können, wir haben bereits über 3m³ an Hilfsmitteln, Medikamenten und haltbaren Lebensmitteln gesammelt für die nächste Lieferung.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den zahlreichen Freiwilligen bedanken, die mit ihrer Zeit und ihrem Einsatz den professionellen Transport überlebenswichtiger Hilfsmittel gewährleistet haben!

 

Zukünftige Projektleitung

Um auch in Zukunft eine professionelle Umsetzung unseres Spendenprojekts garantieren zu können, hat sich Kartellbruder Clemens Suchocki v. Clarence dazu bereit erklärt die kommenden Aktionen, Lieferungen, usw. federführend zu organisieren. Clemens hat persönliche Beziehungen in die Ukraine und gewährleistet dadurch eine sichere, effiziente und gewissenhafte Abwicklung. Er genießt das volle Vertrauen der EKV-Führung.

Erreichbar ist Kartellbruder Clarence unter der bereits bekannten Mailadresse ukraine@ekv.info

 

 

 

Viele von euch haben in den letzten Tagen auch schon Unterkünfte für geflüchtete Personen angeboten.

Unser Ansprechpartner in dieser Sache ist Walter Fellacher v. Felix – walter.fellacher@fellacher.com.

Wir bitten euch jedenfalls eure Angebote auch bei den jeweils zuständigen Behörden anzugeben, damit die Unterkunft von Personen auch mit allen damit verbundenen rechtlichen Schritten einhergehen kann.

 Bitte lasst uns auch weiterhin so erfolgreich für unsere Kartellgeschwister in der Ukraine da sein!

Kartellbrüderlicher Gruß,

Patrick Steidl v. Silas
Präsident
Europäischer Kartellverband
praesident@ekv.info
+436605929329
http://www.ekv.info


Update 17.03.2022

 

Wir erfahren von immer mehr Initiativen, die von MKVern zur Hilfe in der Ukraine gestartet oder unterstützt werden. In diesem Sinne dürfen wir euch heute über den Verein “Österreich Hilft Ukraine” von Kbr. Alexander Haas v. Roderich (DAW) informieren:

 

Liebe Kartellbrüder,

in der Ukraine herrscht zur Zeit ein unmenschlicher Krieg. Hilfe für die Menschen in der Ukraine und von dort geflohene Menschen ist ein Gebot der Stunde. Der Verein “Österreich Hilft Ukraine” sucht Sachspenden und Kooperationspartner, um die Not der Menschen in der Ukraine und jener, die vor dem Krieg dort zu uns geflohen sind zu lindern. Bitte helft mit! Wir sind für jede Art von Unterstützung dankbar! In untenstehendem Link findet ihr dringend benötigte Medikamente und Sachspenden, die in kleineren Mengen im Lager des Vereins in der Fernkorngasse 10, 1100 Wien (Zufahrt bitte von der Rückseite) täglich von 10.00 – 14.00 Uhr abgegeben werden können. Bei größeren Mengen bitte um Terminvereinbarung (ukraine.helfen24@gmail.com), damit die Verfügbarkeit von ausreichend Kapazitäten an Lagerarbeitern sichergestellt ist. Außerdem findet Ihr weitere Informationen über den Verein “Österreich Hilft Ukraine” samt meinen Kontaktdaten. Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne bereit.

Mit kartellbrüderlichem Gruß,

Alex Haas v. Roderich, DAW

Aussendung Österreich hilft Ukraine Medikamente Humanitäre Hilfe pro Woche Vereinsziele

 


Update 16.03.2022


Liebe Kartellgeschwister! Liebe Bundesbrüder!

Vor wenigen Tagen erreichte mich ein persönlicher Hilferuf eines befreundeten Arztes des Kinderspitals Czernowitz (Ukraine). Die Lage ist ernst!
Viele Geflüchtete, viele Ältere, aber besonders Kinder und Mütter mit ihren Neugeborenen kommen nach Czernowitz, da es dort vermeintlich noch sicher ist. Aber das Krankenhaus und die medizinischen Reserven sind nicht auf den herrschenden Andrang so vieler Flüchtlinge und Verletzter ausgelegt. War die alltägliche Versorgung in den letzten Jahren schon mehr als schwierig, fehlt es mittlerweile an allen Ecken und Enden.

Wir als NÖMKV möchten diesen Hilferuf mit einer sehr gezielten Hilfsaktion beantworten. In den vergangenen Wochen gab es bereits eine Vielzahl an Spendenaufrufen und Aktionen. Viele von uns haben bereits Unterstützung geleistet. Wir appellieren aber nochmals an dich und deine Hilfsbereitschaft.

Wie läuft die Aktion des NÖMKV ab? Wie kannst du unterstützen?

Du findest im Anhang eine medizinische Bedarfsliste des Spitals Czernowitz und ein von Expert:innen zusammengestellte Beschreibung für ein „Neugeborenen-Paket“.
Ziel unserer Aktion ist es, konkret zu helfen, diesen Mangel auszugleichen, deshalb bitten wir dich um deine Geld- oder Sachspende. Beachte bitte, dass wir nur sehr eingeschränkte Transportkapazitäten aufstellen können und uns deshalb sehr genau an diese Liste halten müssen.
Die Sammelaktion läuft ab sofort! Auch mit euren Geldspenden kaufen wir dieser Bedarfsliste entsprechend ein.

Nach Besorgu​​ng und Verladung der Güter in Kleintransporter werden sich Armand Czernak v. Amadeus (Lx) und Claus-Clemens Lichtenthäler, BEd MA v. Orbis (LPhx) gemeinsam mit erfahrenen Kollegen des Roten Kreuzes und des Österreichischen Bundesheeres auf den Weg nach Rumänien zur ukrainischen Grenze machen, um dort die Materialien umzuladen. Der direkte Transport von der Grenze wird gemeinsam vom Personal des Spitales und dem Personal der Universität Czernowitz organisiert und sichergestellt. Hier können wir auf die Kontakte von Kbr. Dr. Florian Kührer-Wielach v. Tiberius zählen, sodass die Hilfsgüter wirklich und ohne Umwege dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Unser Transport startet am Freitag, den 25.3.2022.

Bitte unterstütze auch du diese Aktion mit deiner Spende und hilf mit, dass medizinische Hilfsgüter in das Kinderspital in Czernowitz geliefert werden können, wo sie so dringend von Nöten sind.

IBAN: AT35 3284 2000 0014 3750
Verwendungszweck: Kinderspital Czernowitz

Für Fragen zu dieser Aktion und zur Übergabe von Sachspenden ist Kbr. Orbis unter 0660 4 90 91 90 oder per E-Mail c.lichtenthaeler@drei.at erreichbar.

Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Liste benötigter Hilfsgüter für Neugeborene Hilfsgüterliste

 


Auf dieser Seite werden  laufend Informationen des EKV zu den Unterstützungsaktionen für die Ukraine bekanntgegeben.

Mit bundes- und kartellbrüderlichen Grüßen,

Walter Gröblinger v. Tasso
Kartellvorsitzender des MKV

 

Ähnliche Beiträge

Mauthausen Gedenkfeier: Katholische Couleurstudenten gedenken politisch Verfolgter

zum Beitrag »

Alt-Kartellvorsitzender Helmut Kukacka wird mit päpstlichem Silvesterorden geehrt

zum Beitrag »

Benefizkonzert Students For Ukraine

zum Beitrag »

Der Goldene Schläger des MKV

zum Beitrag »

Schulsprecherzipfe

zum Beitrag »